meine Ernährung

Als erstes möchte ich hier anmerken, daß die Auflistung die hier steht, die Fütterung meiner Liebhaberchins ist und nicht der Zuchttiere!!! Da die Zuchtis einen höheren Vitamin-Mineralien-Bedarf haben als Liebhaberchins und auch nicht alles fressen dürfen an Kräutern und co in ihrer Schwangerschaft, werden diese von mir etwas anderst ernährt.

Ich beziehe meine Kräuter, Pellets usw. überwiegend im Internet, bei der Kategorie " Links" in der linken Spalte neben diesem Text, findet ihr u.a. ein paar Shops wo ihr billiges und gutes Futter kaufen könnt.


Für Chinchillas wird in vielen Zooläden auch Futter angeboten, was auf die Dauer gesehen nicht immer gut ist für die Kleinen.

Ich verfüttere meinen Chinchillas "Berkelpellets" pro Tier 1Eßl , aber auch andere Pelletsorten wie z.b. Muskator, Tima , Schrörs, JRfarm, Bunny, Agrobs und mittlerweile sogar Sämereien ...benutzen einige Chinliebhaber als Kraftfutter.
Neben dem Kraftfutter sollten die Chins immer reichlich Heu zur freien Verfügung haben, dadurch nutzen die Kleinen ihre Backenzähnchen ab
. Meine Minis bekommen das normale Bergwiesenheu von Activa aus dem Futterhaus
(aber auch das Bio-Heu und Bergwiesenheu aus dem Baumarkt mochten sie sehr)

Als Zusatzfutter neben den Pellets gibts tägl:

getr. Kräuter 
( Löwenzahn, Spitzwegerich, Breitwegerich, Sonnenhut, Dill, Petersilie, Schafgarbe usw.)
- getr. Blätter
( Ginko-,Brombeer-, Apfel-, Himbeer-, Mais-,
  Weißdorn-, Haselnußblätter)


Hier eine Mischung von mir die ich tägl gebe:

-  getr. Blütenmischung -> die ist nun zb auch für die Zuchtis
( Sonnenblumen+ Rosenblüten+ Kornblumen, Hibiskusblüten+ Hopfenblüten)



dies hier gibts ab und an untergemischt unter die Pellets:
- Topinambur in Pelletform oder auch die Pflanze selbst getr.Form oder auch frisch (Blüte,Stängel,Blätter)

- Mariendistelsamen

- getr. Hagebutten


------------------------------------------------------------------------------

Als Leckerlis werden leider allzuoft in den Läden reine Kalorienbomben für Chinchillas angeboten, deshalb sollte man immer auf die genaueren Angaben hinten auf der Packung achten. Nicht alles was lecker aussieht ist auch gesund!

Als Leckerlis füttere ich meinen Chins folgendes: (nur 1-2 Leckerli am Tag! )

- kleines Stück frischen Apfel   (getr. Apfel gibts einmal die Woche zum Wiegen )

- getr. Cranberrys ( selbst getr. )

- getr. Gojibeeren ( Selbstanbau)
 
                  
- getr. oder frisches Möhrenstück 

- Gemüseringe

- Frisches : entweder Basilikum, Petersilie , Dill, Salbei, Golliwoog, Oregano,Löwenzahn oder Blätter von Brombeere, Apfel, Haselnuß

- getr. Löwenzahnwurzel

----------------------------------------

Geeignete Knabber-Äste sind z.b.;

Weide, Apfel, Birne, Haselnuß, Kirsch ( Kirsch ist bis heute immernoch umstritten da es zum Steinobst gehört, wobei ich sagen muß, das ich von 2004 bis heute noch keine negativen Erfahrungen damit gemacht habe).

Bei der Gabe von Ästen ist darauf zu achten das der Baum nicht gespritzt wurde!!

Aber immer daran denken, ein Leckerli ist eine kleine Belohnung und KEIN Futter, daß man im Übermaß geben sollte. Unsere Chinchillas sollen ja schließlich auch ein stattliches Alter erreichen


Werbung
 
"
 

=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=